Anzeige Brezelfest

BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Hanhofen: "Eltern sollen ihren Kindern Wurzeln verleihen" - Neugeborenempfang der Gemeinde
Drucken
VORDERPFALZ | Römerberg
Freitag, den 07. Oktober 2016 um 11:45 Uhr
Hanhofen gehört zu den geburtenreichsten Gemeinden in der Vorderpfalz. 2016 wurden bereits 24 Hanhöfer Kinder geboren, nächstes Jahr sollen 33 Kinder eingeschult werden. Ortsbürgermeisterin Friederike Ebli hatte am Donnerstagnachmittag auf einem Feld der Gemeinde zehn Familien mit neugeborenen Kindern empfangen. Sie pflanzten für ihr neugeborenes Kind einen Apfelbaum, eine alte, robuste Apfelsorte. Jeder der Bäume ist mit dem Namen des Paten gekennzeichnet.

"Eltern sollen ihren Kindern Wurzeln verleihen", sagte Ebli und fügte hinzu, "der Baum soll zu einer Heimatidentifikation beitragen nach dem Motto 'In Hanhofen habe ich meine Wurzeln‘". Jeder könne selbst dafür Sorge tragen, dass sein Baum gedeihe, denn es werde ein Wasserfass aufgestellt und so brauche es nur eine Gießkanne, sagte sie im Gespräch mit unserer Zeitung. (chs)    

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.