BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Elf pädagogische Fachkräfte aus den katholischen Pax Christi Kindertageseinrichtungen haben zum Abschluss ihrer sechstäg...
Zum ersten Mal fand am Edith-Stein-Gymnasium in Speyer der "Berufs- und Studieninformationstag" statt. Ehemali...
Bei laufendem Betrieb sind in dieser Woche die letzten beiden Stationen des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses aus der ...
Heike Häußler ist 70: Frau mit Hut eine der bedeutensden Speyererinnen der letzten Jahrzehnte
Drucken
LEBEN | MENSCHEN
Freitag, den 02. Juli 2010 um 06:33 Uhr

Heike Häußler, die Dame mit dem Hut, ist 70. Die gar nicht so kühle Blonde aus dem Westen, die es vor fast vier Jahrzehnten als alleinerziehende Muter in die Pfalz verschlagen hat, feiert diesen runden Geburtstag ohne großes Getöse, wie es ihrem Naturell entspricht. Hier hat sie ihren Mann Peter gefunden, einen Schreiner, mit dem sie bis heute glücklich verheiratet ist.

Heike Häußler hatte anfangs schon einge Probleme mit der hießigen Mentalität, wie es Zuwanderern von nördlich der Mainlinie öfters geht. Sie hat sich aber durchgeboxt, viel gearbeitet und das tut sie auch noch immer, ist als Vorsitzende des Verkehrsvereins treibende Kraft, dabei bleibt sie immer ruhig, verbindlich und charmant - aber trotzden zielstrebig.
Die CDU-Stadträtin, die wegen ihrer offiziellen Auftritte - vor allem anlässlich der Brezelfeste - gemeinsam mit Oberbürgermeister Werner Schineller, seit Jahren mit trendigen Hüten angetan, schon als Frau Oberbürgermeisterin angesprochen wurde, ist eine der bedeutendesten Speyererinnen der letzten Jahrzehnte.
Eigentlich wollte sie nach der Organisation des diesjährigen Jubiläumsbrezelfestes die Verantwortung beim Verkehrsverein in jüngere Hände legen, aber wie in vielen Vereinen gestaltet sich die Suche nach einem Nachfolger/Nachfolgerin nicht einfach, zumal sie was das Arbeiten angeht hohe Maßstäbe gesetzt hat.
Alles Gute, Heike Häußler! (ks/Foto: sim Archiv)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.