BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

LESERBRIEFE

Lesermeinung: Wolfgang Arndt meint, "Gegen Rechtsradikalismus ist Aktivität gefragt" - in Kandel waren die Demokraten in der Mehrheit
LESERMEINUNGEN | LESERBRIEFE
Samstag, den 07. April 2018 um 08:47 Uhr

Wolfgang Arndt aus Speyer war bei der Demonstration in Kandel dabei und meint "Wri haben die Nazis geschrumpft": "Bei der Demonstration gegen Rechts 'WIR SIND KANDEL' waren nach Schätzung vieler Teilnehmer über 2.000 Menschen dabei. Die AfD-Demonstration haben wir nicht gesehen, die gemeldete Zahl ist 1.000 , vor Ort kursierten geringere Zahlen.

 
 
Lesermeinung: "Die Lügenwelt der AfD" - Wolfgang Arndt zu Vorgängen im Bundestag um Deniz Yücel
LESERMEINUNGEN | LESERBRIEFE
Montag, den 26. Februar 2018 um 11:10 Uhr

Deniz Yücel passe nicht in das rechts-nationale Weltbild der AfD, meint Wolfgang Arndt aus Speyer zum vom Bundestag mit großer Mehrheit abgelehnten Antrag der rechtspopulisten um den ein Jahr in der Türkei inhaftierten "Welt"-Journalist: "Die AfD Fraktion im Bundestag hat beantragt dass die Bundesregierung einige Texte des gerade aus türkischer Haft entlassenen Journalisten Deniz Yücel missbilligen solle.

 
 
Lesermeinung: "Siedlung bereits in der Vergangenheit schon mehrfach als Auffanglager für Zuwanderer"
LESERMEINUNGEN | LESERBRIEFE
Freitag, den 09. Februar 2018 um 15:13 Uhr

Im Zusammenhang mit der AfA geht Stadtrat Friedel Hinderberger (SPD) auf die schwierige Historie des Stadtteils Speyer-Nord ein: "Auch ich war Teilnehmer der Veranstaltung am Dienstag in der Kurpfalzkaserne. Meine Enttäuschung  war groß und ich habe wegen des unmöglichen Verhaltens eines Teils der Teilnehmer frühzeitig die Veranstaltung verlassen. Nachdem die Offiziellen auf der Bühne ihre Berichte vorgetragen hatten, die ständig von unqualifizierten Zwischenrufen begleitet wurden, war mir klar, dass diese Veranstaltung nicht so wird, wie ich es erhofft hatte.

 
 
Lesermeinung: "AfD betreibt nur Angstmache" - Irmgard Münch-Weinmann zur AfA-Informationsveranstaltung in Speyer
LESERMEINUNGEN | LESERBRIEFE
Freitag, den 09. Februar 2018 um 09:28 Uhr

Zur Informationsveranstaltung zur Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende in Speyer-Nord nimmt Irmgard Mßünch-Weinmann aus Speyer Stellung: "Zu der AfA Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende) Informationsveranstaltung am 06.02.2018 waren zirka 700 Interessierte in die Sporthalle auf dem Kasernengelände gekommen.  Das Podium war mit 8 Personen besetzt: Markus Schneider vom LBB, AfA Einrichtungsleiter Steffen Renner, Referatsleiter vom Ministerium Dr. Asche, Ministerin Anne Spiegel, ADD Leiterin Frau Hermann als Moderatorin, OB Hansjörg Eger, Michael Hartard vom BAMF und Eberhard Weber von Polizeipräsidium Rhein-Pfalz. Es wurde  über die Entwicklung der AfA (Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende) informiert.

 
 
Lesermeinung: Wolfgang Arndt - "Trotz fehlendem Wohnraum in Speyer - OB Eger baut Hotels statt Wohnungen"
LESERMEINUNGEN | LESERBRIEFE
Dienstag, den 12. Dezember 2017 um 21:49 Uhr

Wolfgang Arndt aus Speyer kritisiert, dass in Speyer statt dringend benötigter Wohnungen ein Hotel gebaut wird: "Am 30.11.17 wurde von der Mehrheit des Stadtrats grünes Licht für die Errichtung eines Hotels in der Waldstraße gegeben. Trotz großer Wohnungsnot und trotz Anwohnerprotest wurde dem Antrag der Stadtspitze stattgegeben. Die LINKE sagt: Dieser Schritt geht völlig in die falsche Richtung und  hat dagegen gestimmt. In Speyer fehlen hunderte bezahlbarer Wohnungen, vor allem Mietwohnungen.

 
 
Lesermeinung: "An ihren Taten sollst du sie erkennen" meint Wolfgang Arndt zum Thema "Günstiger Wohnraum in Speyer"
LESERMEINUNGEN | LESERBRIEFE
Montag, den 04. Dezember 2017 um 17:27 Uhr

Zur Diskussion über güstigen Wohnraum in Speyer meldet sich Wolfgang Arndt in nachstehendem Leserbrief zu Wort: "Die Speyerer leiden unter überteuerten Mieten und Immobilienpreisen. KLar:  in den vergangenen Jahren  sind immer neue Stadtvillen und Luxusappartments gebaut worden. Aber nächstes Jahr sind Wahlen und nun hält OB Eger scheinbar bei neuen Bauvorhaben eine 'soziale' Quote von 25 Prozent für möglich. Die SPD hat das auf 30 Prozent erhöht und -das ist sinnvoll- dazu eine Richtmiete genannt. Doch noch bevor die Quote beschlossen ist wird klar, dass die bisherigen Vorschläge nicht ausreichen werden.

 
 
Lesermeinung: BGS-Vorsitzender und Speyerer Stadtrat Claus Ableiter zu anonymen "Wutbürgern": "Haltlose Herabwürdigung von Frau Seiler"
LESERMEINUNGEN | LESERBRIEFE
Freitag, den 13. Oktober 2017 um 11:30 Uhr

Eine klare Meinung hat der Vorsitzende der Bürgergemeinschaft Speyer und Stadtratsmitglied Claus Ableiter zu den Vorgängen um anonyme Beschuldigungen in Richtung der SPD-Oberbürgermeisterkandidatin Stefanie Seiler am Donnerstag in der Lokalausgabe einer ludwigshafener Zeitung. Er bezeichnet es als "übel", "anonym zu beleidigen, verleumden und herabzuwürdigen". Er meint dazu in einem Leserbrieg: "Vorschläge und Kritik sind die positiven Essenzen der Demokratie. Das gilt für Personalvorschläge an die Wähler oder Abgeordneten ebenso wie für Sachthemen.

 
 
Lesermeinung: SPD-Stadtrat Friedel Hinderberger wundert scih über weiteres Gutachten zum Thema "Einzelhandel" in Speyer
LESERMEINUNGEN | LESERBRIEFE
Dienstag, den 10. Oktober 2017 um 19:50 Uhr

SPD-Stadtrat Friedel Hinderberger nimmt Stellung zur Ankündigung der Stadtverwaltung Speyer, das Einzelhandelskonzept fortzuschreiben: "Der Bericht über die Fortschreibung des Einzellhandelskonzept überrascht mich als Rats- und Fraktionsmitglied der SPD schon sehr. Vor kurzer Zeit wurde ein Prüfungsauftrag in nahezu gleicher Angelegenheit an ein Karlsruher Unternehmen hinsichtlich einer Nutzungsänderung des alten Bauhausgeländes in Speyer Nord vergeben. Hier liegen noch keine Ergebnisse vor. Bei  einer Anfrage im letzten Bauausschuß wurde bestätigt , dass die Untersuchung angelaufen sei und mit einem Ergebnis, inklusive Ausschußberatungen, nach den  Sommerferien 2018 zu rechnen ist. Dies ist ein Verfahrensverlauf, den ich zeitlich nicht nachvollziehen kann.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 2 von 15

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.