BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information
Rentenversicherung informiert: Pflege und Teilrente kombinieren lohnt sich
Drucken
WIRTSCHAFT UND ARBEIT | ARBEIT UND BERUF
Dienstag, den 29. Mai 2018 um 06:14 Uhr
Rentner, die die Regelaltersgrenze erreicht haben, und einen Angehörigen pflegen, können ihre Rente erhöhen, wenn sie sich für eine Teilrente anstelle einer Vollrente entscheiden. Seit Juli 2017 können Rentner bei einer Teilrente zwischen 10 bis 99 Prozent der vollen Altersrente wählen. Wer einen Angehörigen pflegt und nach Erreichen der Regelaltersgrenze eine Teilrente von zum Beispiel 99 Prozent bezieht, wird automatisch versicherungspflichtig in der Rentenversicherung, die Beiträge zahlt die Pflegekasse.

Wie die Beiträge die Rente erhöhen, hängt vom Pflegegrad und der gewählten Leistung aus der Pflegeversicherung ab. Zurzeit erhöht sich die Rente monatlich zwischen 5,66 Euro (bei Pflegegrad 2 und Sachleistung) und 29,94 Euro (bei Pflegegrad 5 und Pflegegeld) für ein Jahr Pflege. Ein Beispiel:
Die Regelaltersrente beginnt am 1. Juni 2018 und beträgt 550 Euro. Eine Altersteilrente von 99 Prozent beträgt 544,50 Euro, verringert sich also zunächst um 5,50 Euro. Bei Pflegegrad 5 des Pflegebedürftigen und Pflegegeld erhöht sich die Rente zum nächsten Juli um 29,94 Euro. Die geringe Einbuße bei der Rente wird also schon bei der nächsten Rentenanpassung durch eine höhere Rente ausgeglichen.
Der Rentner kann selbstverständlich jederzeit oder spätestens wenn die Pflege endet wieder die volle Altersrente beantragen.

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.